Schöffen und Geschworene - Verzeichnisse

Das Amt eines Geschworenen oder Schöffen ist ein Ehrenamt; seine Ausübung ist Mitwirkung des Volkes an der Rechtsprechung und in der demokratischen Republik Österreich allgemeine Bürgerpflicht.

Der Bürgermeister oder eine von ihm bestimmte oder sonst zu seiner Vertretung befugte Person hat jedes zweite Jahr die Namen von fünf (in Wien zehn) von tausend der in der Wählerevidenz (§ 1 des Wählerevidenzgesetzes 1973, BGBl. Nr. 601) enthaltenen Personen durch ein Zufallsverfahren zu ermitteln.

Der Bürgermeister hat ein fortlaufend nummeriertes, alphabetisch geordnetes Verzeichnis der ausgelosten Personen in einem allgemein zugänglichen Raum der Gemeinde mindestens acht Tage lang zur öffentlichen Einsicht aufzulegen.

Das Schöffenverzeichnis beinhaltet:

  • Vor- und Familiennamen,
  • Geburtsdatum und
  • Wohnanschrift der eingetragenen Personen
M D M D F S S
 
 
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
 
 
 
 
 
 

Aktuelles

Lebenskunst Altern – Begegnung der Generationen Übergabe der Lichtsäule

Eröffnung Liederbrunnen in St. Oswald bei Eberstein

!! ACHTUNG – AUFRUF AN DIE BESITZER VON SWIMMINGPOOLS !!

Nachbericht - Benefizkonzert in Eberstein für Nigeria brachte 4.978,25 Euro ein!

Nachbericht - FRÜHJAHRSKONZERT DER MARKTMUSIK EBERSTEIN 2019