Gräberverwaltung - Pfarre

Informationen zur Gräberverwaltung


Der gemeindliche Friedhof Eberstein ist insbesondere den verstorbenen Gemeindeeinwohnern als würdige Ruhestätte und zur Pflege ihres Andenkens gewidmet. Die Grabstätten werden unterschieden in:

  • Einzelgrabstätten (2 Grabstellen)
  • Doppel- und Familiengrabstätten (Doppel: 4, Familien: 6 Grabstellen)
  • Urnengräber (2 Urnen)
     

Die Grabstätten bleiben Eigentum der Gemeinde. Die Ruhezeit bei Grabstätten beträgt 20 Jahre. Die Ruhezeit für Urnengräber ist 10 Jahre.
 

Die Grabstätten sind in einem würdigen Zustand zu erhalten. Übernimmt niemand die Pflege und Gestaltung und entspricht der Zustand der Grabstätte nicht den Vorschriften, so ist die Gemeinde befugt, den Grabhügel einzuebnen, einen vorhandenen Grabstein zu entfernen und die Grabstätte nach Ablauf der Ruhefrist anderweitig zu vergeben.
Im Jahr des Ablaufes der Ruhefrist werden die Grabbesitzer angeschrieben, ob sie das Nutzungsrecht der Grabstätte verlängern wollen. Sollte dies nicht der Fall sein, sind die Grabmäler vom Grabbesitzer zu entfernen.
 

M D M D F S S
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 

Aktuelles

Die Marktmusik Eberstein lädt zu "einer musikalischen Zeitreise" ein!

Faschingspolizei 2019 - Geldübergabe an den Kindergarten Eberstein

Gemeindeschimeisterschaft 2019 - Ergebnisliste

Gasthof Gutmann sucht Restaurant/Service und Küchengehilfen (M/W)

29. Sauofen - Pokalrennen