Daten und Fakten

Die Grundlage für die Tätigkeit und Wirkungsmöglichkeit der Gemeinde ist in der Bundesverfassung (Bundes- Verfassungsgesetz/B-VG) geregelt.


Im Art. 116-B-VG ist festgelegt:
Die Gemeinde ist eine Gebietskörperschaft mit dem Recht auf Selbstverwaltung (eigener Wirkungsbereich) und zugleich Verwaltungssprengel (übertragener Wirkungsbereich).
Die Gemeinde ist ein selbständiger Wirtschaftskörper.
Sie hat das Recht, innerhalb der Schranken der allgemeinen Bundes- und Landesgesetze
Vermögen aller Art zu besitzen, zu erwerben und darüber zu verfügen,
wirtschaftliche Unternehmungen zu betreiben sowie
im Rahmen der Finanzverfassung ihren Haushaltselbständig zu führen und
Abgaben auszuschreiben.
Die Tätigkeit der Gemeinde erfolgt einerseits durch die Erfüllung von Gesetzesaufträgen und andererseits durch den Vollzug eigener Entscheidungen (Beschlüsse).
Es ist zu unterscheiden zwischen hoheitlicher Tätigkeit (Hoheitsverwaltung) und nicht hoheitlicher Tätigkeit (Privatwirtschaftsverwaltung).

Zur Geschichte von Eberstein 

Das heutige Gemeindegebiet war schon in der Römerzeit besiedelt, wie Funde belegen. Klicken Sie hier für Details zur Geschichte!

Gemeindegebiet

Eberstein liegt im mittleren Görtschitztal am Fuße der Saualpe, die Teil der Norischen Region ist.

Einwohnerzahl: 1.320 (1.1.2016)
Fläche: 65,17 km²
Arbeitsplätze: 
Betriebe:

Seehöhe
Ortskern: 580 m ü. A.
 

M D M D F S S
 
 
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
 
 
 
 
 
 

Aktuelles

Wandern und (e)Biken in Eberstein

Line-Dance

Stellenausschreibung - Planstelle als MitarbeiterIn in der Finanzverwaltung

Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Eberstein

„Da wohnt ein Sehnen tief in uns“ – Einladung zu den Konzerten des Kirchenchores St. Walburgen