Besamungsförderung

Die künstliche Besamung von weiblichen Zuchttieren hat stark zugenommen. Dadurch hat sich der Natursprung drastisch reduziert.

Als Gründe sind anzuführen:

  • verringerte Krankheitsübertragung der Zuchttiere
  • geringere Verletzungsgefahr des Tierhalters
  • schnelleres Erreichen der Zuchtziele
  • individuellere Besamung der einzelnen Tiere möglich
     

Die Gemeinde fördert pro belegfähigem Zuchttier in der Gemeinde einen Zuschuss in Höhe von  € 4,50 pro Besamung. Als Nachweis für die belegfähigen Tiere /Betrieb hat jeder Tierbesitzer die vorgeschriebene und von der AMA kontrollierte Besamungsscheine am Gemeindeamt 1 x jährlich (im Zeitraum Jänner bis März) vorzuweisen.

Eine Doppelförderung wird nicht gestattet!

Benötigte Unterlagen

  • AMA-Tierliste
M D M D F S S
 
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 
 
 
 
 
 

Aktuelles

Das Familienschigebiet Steinerhütte / Saualpe startet in die neue Saison - Informationen!

Christbaummarkt in Eberstein - Öffnungszeiten

Nachbericht „Nacht der Musik relaoded“ am 10.11.2018

Kostenlose Beratungstage durch das Energieforum Kärnten!

Hundehaltungsvorschriften 2018/2019